Digitale Daten sind überall und können beim richtigen Umgang verschiedene Prozesse Ihres Unternehmens effizienter machen. Welche Aspekte in diesem Zusammenhang für KMU besonders interessant waren, zeigt eine aktuelle Umfrage von Kantar TNS im Auftrag der Commerzbank.

Die zwei meist genannten Antworten zu den Vorteilen digitaler Daten liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Die befragten KMU nutzen digitale Daten verstärkt dazu, um eine höhere Entscheidungssicherheit zu haben (58 %) und Ressourcen besser planen und auslasten zu können (57 %). Mit 54 Prozent folgt die Ansicht, durch solche Daten Arbeitsprozesse besser zu automatisieren. Prozentual liegen die drei genannten Vorteile nah beieinander. Sie bilden die Hauptargumente, die für kleinere und mittelständische Unternehmen bei der Nutzung digitaler Daten besonders wichtig sind.

Aber auch eine bessere Abschätzung finanzieller Risiken spielt mit 46 Prozent eine große Rolle für die Befragten. Mit 28 Prozent steht die Entwicklung gänzlich neuer Geschäftsmodelle auf dem letzten Platz im Ranking. Allerdings schienen für kein Unternehmen digitale Daten tendenziell unwichtig zu sein. Alle befragten KMU nutzen digitale Daten und ziehen aus ihnen Schlüsse für die Effizienz und Weiterentwicklung des Unternehmens.

Welche Vorteile ergeben sich für Unternehmen aus der systematischen Nutzung digitaler Daten? Quelle: Commerzbank; *Die Gesamt-Stichprobe (Mittelstand gesamt) besteht aus 2.004 Führungskräften aus mittelständischen Unternehmen